Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Termine - Veranstaltungen - Termine - Hinweise

Aktuelles aus dem Dekanat Maifeld- Untermosel

Uns schickt der Himmel

Die Welt in 72 Stunden ein bisschen besser machen

Kinder und Jugendliche vom Maifeld sind wieder bei der 72-Stunden-Aktion dabei.

Die KaJu-KLJB Polch, die Maifeld-Scouts aus Münstermaifeld sowie die KaJu-KLJB Ochtendung stellen sich vom 23. bis 26. Mai der Herausforderung, mit einem sozialen, kulturellen oder ökologischen Projekt in 72 Stunden die Welt ein Stückchen besser zu machen. Sie geben dem Glauben ‚Hand und Fuß‘. Und sie tun es nicht alleine: diese Sozialaktion findet in ganz Deutschland statt.

Projekte, die in drei Tagen durchgeführt werden, sind das Herzstück der 72-Stunden-Aktion, die vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) durchgeführt wird. Ob ein Außengelände herrichten, ein Fest für Menschen im Altenheim ausrichten oder einen Spendenlauf organisieren, das alles sind beispielhafte Projektideen, die bei den letzten 72-Stunden-Aktionen schon durchgeführt wurden.

Momentan planen die Betreuer/innen der Gruppen: Welche Infrastruktur gibt es vor Ort? Wer könnte Sponsor und Projektpate vor Ort sein?

Über 2600 Gruppen sind schon angemeldet, die sich ab dem 23. Mai für verschiedene Projekte engagieren. Die meisten haben sich für „Get-it“-Projekte entschieden. Das bedeutet, alles bleibt geheim bis zum 23. Mai. Dann erfahren sie, wo genau sie Einsatz zeigen dürfen. „Ich bin sehr gespannt, was die Gruppen hier vor Ort auf die Beine stellen“, meint Elisabeth Zenner, Pastoralreferentin im Dekanat Maifeld-Untermosel und freut sich, dass die drei Gruppen aus dem Dekanat an der Aktion teilnehmen. „Wir hoffen nun auf die Unterstützung der Bevölkerung: dass die Jugendlichen während der Aktion vor Ort Menschen mit weitem Herzen begegnen, die sie mit Spenden, praktischer Unterstützung, Kuchen und gutem Zuspruch unterstützen und motivieren!“  Nähere Infos bei www.72stunden.de oder bei elisabeth.zenner(at)bistum-trier.de, 02605-96278-12.

 

Leben in der Wildnis

65. Vater-Kind-Aktion

 

Am 15. und 16. Juni ziehen Väter und Kinder beim Kamelenberg bei Ochtendung in die Wildnis, um in ihr leben zu lernen.

Zunächst werden Behausungen gebaut.

 

Dazu gibt es unterschiedliche Workshops:

  • Feuer.
    Wie macht man Feuer? Mit Feuerstein, Zunderpils, Schilfkolben, Gras. Oder indem man Hölzchen reibt. Zusätzlich kann man Lampen und Fackeln bauen…
  • Wasser.
    Wie war das denn mit der Wassergewinnung durch Tau oder Verdunstung?...
    Wie kann man Regenwasser ausfangen? (Wobei es wegen der Unterkünfte schön wäre, wenn es nicht regnen würde.)
  • Werkzeuge
    Wie baut man sich einen Hammer, eine Axt oder Grabwerkzeug?
  • Möbel
    Es können Bänke, Stühle und Tische gebaut werden.
  • Kochen
    Was ist ein Hobokocher? Wie hängt man einen Topf über dem Feuer auf?
  • Pflanzen
    Eine Kräuterhexe oder ein Druide zeigt, was alles essbar ist, wie man das zubereiten kann und was für Heilkräuter es gibt.
  • Navigation
    Wie baut oder ersetzt man einen Kompass (Uhr, Landkarte, Baumbewuchs…)?

Das Ganze findet im ehemaligen Steinbruch des Karmelenberges bei Ochtendung mit seinen Höhlen, Fichten und Felsformationen statt und kostet für Väter € 20,- und je Kind € 10,- Euro.

Informations- und Anmeldezettel werden rechtzeitig in den größeren Kirchen, den Grundschulen und fast allen Kindergärten verteilt. Anmeldung und weitere Informationen bei www.vater-kind-aktion.de.

Die Aktion war bereits für vergangenen September geplant gewesen, allerdings musste sie damals wegen Waldbrandgefahr abgesagt werden.

15. Juni 2019

Bolivensammlung im Dekanat Maifeld-Untermosel

Von Winter auf Sommer: Schrankräumen und entrümpeln für einen guten Zweck

Die Bolivienkleidersammlung findet in diesem Jahr am Samstag, den 15. Juni 2019 statt. Nutzen Sie das Umräumen im Schrank von Winter- auf Sommerkleidung, um Ihren Kleiderschrank zu entrümpeln und unterstützen Sie durch Ihre Kleiderspende den Aufbau von Schulen, Gesundheits- und Ausbildungszentren in Bolivien. Die Erlöse aus der Altkleidersammlung bilden dafür die finanzielle Basis.

Die Sammlung wird vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) organisiert. Viele tatkräftige Jugendliche und Helferinnen und Helfern führen vor Ort die Sammlung durch. Nähere Infos bei elisabeth.zenner@bistum-trier.de, Tel. 02605-96278-12.

Für Jedermann

Bildhauerseminare Keldung

Am  8./9. Juni, 27./28. Juli und 7./8. September 2019 veranstaltet das Dekanat Maifeld-Untermosel wieder Bildhauerworkshops mit Bildhauer Peter Hänig auf seinem Anwesen in Münstermaifeld-Keldung, Hinter dem Winkel 3.

Unter dem Motto „Phantasie freilegen“ können die Teilnehmer eine interessante Art des Kunst Schaffens kennen lernen. Denn hier wird nicht gebaut. Hier wird weggehauen. Und weg ist weg.

Dabei ist es ein ergreifendes Erlebnis, eine Form, die zunächst unsichtbar ist, die nur in der Phantasie vorhanden ist, freizulegen, sichtbare, fühlbare Wirklichkeit werden zu lassen.

Dabei wird es geschehen, dass sich die Gestalt ständig verändert, je mehr sie sich entwickelt. Eine faszinierende Erfahrung, die sehr viel Spaß macht. Peter Hänig wird den Teilnehmern mit Mut und Tipps zur Seite stehen. Alle sitzen dabei im selben Boot, und es entsteht bald ein merkwürdiges Gefühl der Verbundenheit unter den Teilnehmern, gefüllt von Vertrautheit und Spannung.

Material und Werkzeug wird gestellt. Auch für Getränke und Verpflegung ist gesorgt. Gearbeitet wird mit Ytong-Steinen, ein sehr leicht zu bearbeitender Gasbeton. Wer anderes Material möchte, melde sich bitte.

Ein Kurs beginnt am Samstag um 10:00 Uhr und endet am Sonntag gegen 16:00 Uhr. Pro Tag und Teilnehmer kostet der Workshop € 30,- (incl. Material, Werkzeug, Verpflegung und Getränke). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Weitere Infos und Anmeldungen bei Pastoralreferent Ansgar Feld; Obertorstr. 8, 56294 Münstermaifeld; Tel.: 0171 / 57 93 195; Fax 02605 / 96 27 819