Das Dekanat - Austausch und Kooperation

Dekanate im Bistum Trier sind ein Zusammenschluss von mehreren benachbarten Pfarreiengemeinschaften  mit dem Ziel des Austauschs und der Zusammenarbeit über die Pfarreiengemeinschaften hinaus. Darüber hinaus sind auf der Dekanatsebene besondere pastorale Schwerpunkte angesetzt.

Dekanate sind die die mittlere Ebene im Bistum Trier.

Im Dekanat Maifeld-Untermosel sind die Pfarreiengemeinschafen Maifeld, Ochtendung-Kobern und Untermosel-Hunsrück zusammengeschlossen. In den insgesamt 22 Pfarreien/Pfarrvikarien leben über 27.000 Katholiken und Katholikinnen.

Historischer Mittelpunkt des Dekanates ist sicherlich Münstermaifeld mit seiner weithin sichtbaren Kirche auf dem Münsterplatz. Weit über das Dekanat hinaus bekannt ist auch die Burg Eltz. Beides sind Anziehungspunkte für Touristen, die aber ebenso gerne die verwinkelten Ortskerne der kleineren Mosel- und Maifeldorte besuchen.

Politisch gehören alle 32 Orte zu den Verbandsgemeinden Maifeld und Rhein-Mosel.

Prägend für das Dekanat sind die Landwirtschaft auf dem Maifeld, der Weinbau an der Mosel und die Holzwirtschaft auf dem Hunsrück.

Das Dekanatsbüro befindet sich in Münstermaifeld in einem der schönsten Fachwerkhäuser.