59. Vater-Kind-Aktion: Ab geht´s - mit selbstgebauten Seifenkisten

Am 23. und 24. September 2017 veranstaltet das Dekanat Maifeld-Untermosel in Zusammenarbeit mit der Familienbildungsstätte Mayen die 59. Vater-Kind-Aktion unter dem Motto „Ab geht’s - mit selbstgebauten Seifenkisten“.
Los geht es am Samstag um 10:00 Uhr im Drachenhof im Gebiet „Wohnen mit Pferden“ in Lonnig. Unter Anleitung können Kinder und Väter Seifenkisten bauen: Trikes, stabil, cool, leicht lenk- und bremsbar, auf dem man auch schon mal Jemanden mitnehmen kann, auch den eigenen Vater.
Während dann am Nachmittag die Kinder mit ihren Seifenkisten auf eine Kuppe oberhalb Dreckenachs hinabfahren, bringen die Väter Zelte und Schlafsäcke dorthin. So entsteht hierein Fahrerlagerleben mit Lagerfeuer vor den Zelten und langem Geschräubsel der Mechaniker, während die Kinder ins Tal hinunter sausen, auch noch bei Vollmond.
Das eigentliche Seifenkistenrennen findet dann am nächsten Tag statt. Es ist eher ein gemeinsames Seifenkistenfahren, keine Wettkämpfe mit Siegerehrung und Sekt. Dazu stehen verschieden anspruchsvolle Strecken zur Verfügung. Nach der Abfahrt gibt es einen Transfer wieder hoch zum Startplatz gebracht.Gegen 16:00 Uhr am Sonntag wird dann alles vorbei sein.
Zu dem üblichen Preis von € 20,- für Väter und € 10,- pro Kind (Getränke, Verpflegung, Übernachtung…) käme ein Materialkostenpreis von € 40,- pro Kiste hinzu (Räder, Holz, Metall, Schrauben).
Informations- und Anmeldezettel werden rechtzeitig in allen Kindergärten, Grundschulen und größeren Kirchen verteilt. Weitere Informationen bei Pastoralreferent Ansgar Feld (01712 / 57 93 195) oder bei www.vater-kind-aktion.de. Dort kann man sich auch anmelden.

27. September: Tag des Flüchtlings in der Hummerichhalle - Liedermacher Heinz Ratz live in Plaidt, Strom & Wasser feat. The Refugees

 

 

Pellenz/Plaidt. Am 27. September veranstaltet die Pellenzer Flüchtlingsinitiative „Fremde werden Freunde“ im Rahmen der Interkulturellen Woche der christlichen Kirchen den 3. „Tag des Flüchtlings“ in der Hummerichhalle. Top Act der Veranstaltung wird der Auftritt der bekannten Band „Strom & Wasser“ aus Bayern sein, die sich seit Jahren mit Musik, Kabarett und politischen Texten profiliert. 2011 hat Bandchef Heinz Ratz mit seiner Band 200 Flüchtlingslager in ganz Deutschland besucht und lernte dort zahlreiche junge Musiker kennen, mit denen er unter dem Namen Strom & Wasser feat. The Refugees zwei Alben produziert hat. Einige dieser internationalen Nachwuchstalente werden Ratz auch in der Hummerichhalle begleiten, so dass die Besucher sich auf ein multikulturelles Musikerlebnis freuen dürfen.
„Musik ist eine schöne Brücke zum Herzen. Man kann grausame Wahrheiten viel schöner verpacken", meint Heinz Ratz. Getreu dieses Grundsatzes befördern seine Texte all jene Dinge aus den Abgründen unserer Gesellschaft, die wir normalerweise nur ungerne eindringlicher betrachten. Mit heiserer Stimme hält er uns gnadenlos den Spiegel vor. Für die schöne Verpackung sorgt ein Stilmix aus Punk,
Ska, Walzer, Polka und südamerikanischen Rhythmen. Das Konzert startet um 19.00 Uhr in der Hummerichhalle in Plaidt. Eintritt ist frei!
Infos unter www.fremde-werden-freun.de